Zulassungsverfahren Medizin/Zahnmedizin für deutsche/EU-Bewerber

Die Zulassungsbedingungen für Medizin werden momentan überarbeitet. Ab dem Sommersemester 2020 wird es neue Zulassungsbedingungen für deutsche und EU-Bewerber geben:

  • es wird keine Wartezeit mehr angerechnet werden
  • 30 % der Plätze werden zentral über die Abiturnote (NC) vergeben
  • 10% werden zentral über andere Kriterien vergeben (ohne Gewichtung der Abiturnote)
  • 60% der Plätze werden dezentral von den Hochschulen vergeben (diese werden von den Universitäten noch ausgearbeitet, neben der Abiturnote müssen zwei zusätzliche Kriterien einfließen)

Das folgende Verfahren gilt nur noch für 2019:

 

Deutsche/EU- Studienbewerber für Medizin, Zahnmedizin und Pharmazie werden zu 40% (20% Abiturnote, 20% Wartezeit) über die Stiftung für Hochschulzulassung  vergeben. Weitere Infos finden Sie unter www.hochschulstart.de. Dort zählt neben der Abitur-Durchschnittsnote auch die Zahl der Wartesemester.

 

Es ist generell sehr schwer, einen Studienplatz für Medizin zu bekommen, der NC-Wert liegt meist bei 1,0 oder 1,1. Hier können Sie sich über die aktuellen NC-Werte für die verschiedenen Bundesländer informieren.

 

60% der Studienplätze werden in einem Auswahlverfahren der einzelnen Hochschulen (AdH) vergeben. Dabei zählen für die Zulassung zum Medizinstudium neben der Note auch andere Kriterien, z.B. ein eigener Auswahltest der Hochschulen oder der Medizinertest, eine abgeschlossene Ausbildung oder ein Interview. Es ist auch wichtig, die richtige Ortspräferenz bei Hochschulstart einzugeben. 

 

Auswahlverfahren für deutsche Bewerber an der Uni Hamburg

 

Auch hier werden 60% der Studienplätze direkt vom UKE in einem Auswahlverfahren ausgesucht, das nicht nur die Abiturnote, sondern auch naturwissenschaftliche Fähigkeiten (HamNat-Test) und soziale Kompetenzen (Ham-Int) mit berücksichtigt. 

 

Wichtig ist, dass Sie bei der Bewerbung über Hochschulstart Hamburg als erste Ortspräferenz eingeben, nur dann haben Sie die Chance, in das Hamburger Auswahlverfahren aufgenommen zu werden. 

 

Hier können Sie einen Podcast über das Auswahlverfahren hören. Auf dieses Auswahlverfahren sollten Sie sich vorbereiten, weitere Informationen finden Sie direkt beim UKE. Dort können Sie auch die Themenliste für den HamNat-Test sowie Modelltests finden.  

 

Für Zahnmedizin gibt es die Tests HamNat, HamMRT (Mentales Rotieren) und HamMan (manuelle Arbeitsprobe) – weitere Infos gibt es hier.